Auswärtsspiel in Klagenfurt steht an - ersatzgeschwächt zur Revanche?

Nach dem unfreiwillig spielfreien letzten Wochenende steht für die Pirlo Kufstein Towers wieder eine Auswärtsfahrt an. Für die Mannen aus der Festungsstadt geht es nach Klagenfurt zum ex-aequo Tabellenführer der Capital West Conference Kos Celovec.


Der Kärtner Verein geprägt von der slowenischen Minderheit verfügt über viel Basketball Kompetenz, eine erstklassige Nachwuchsarbeit und einen exzellent bestückten Kader.

Angeführt von den starken Legionären Gutalj, Sajevic und Groznik sowie dem österreichischem Kern mit Huber, Sliskovic, Seher und Smrtnik können sie jedes Team in der Liga schlagen.

Kapitän Trujillo führt die dezimierten Towers an


Dies mussten die Towers bereits beim Heimspiel in Runde vier feststellen als KOS sich deutlich mit 95:65 durchsetzen konnte.


Die Personallage bei den Towers ist weiter zugespitzt. Beinahe der halbe Kader befindet sich in Corona Quarantäne oder im Aufbautraining von Verletzungen.

Dies wird sich erst im Laufe der kommenden Woche etwas verbessern.

Dennoch geht Coach Thurner mit acht hochmotivierten Spielern in die Partie und will einen Sieg vom Wörthersee "klauen".


Das Spiel kann man wie immer im Livestream mitverfolgen, Spielstart 18:00.

https://www.basketballaustria.at/live/b2l/kos-celovec


#LETSGOTOWERS #CAMETOSTAY