Bittere Niederlage zum Heimauftakt - Towers müssen sich Salzburg geschlagen geben

Der Heimspielauftakt der Pirlo Kufstein Towers in die 2.Basketball Bundesliga Saison ist leider missglückt. Trotz hartem Kampf reichte es nicht zum Sieg und man muss sich der Basketballunion Salzburg 74:81 geschlagen geben.


Nach raschem Rückstand konnte man zwar anfänglich zurückkommen und das erste Viertel knapp mit 21:20 für sich entscheiden. Doch bereits das zweite Viertel verlief für die Towers gar nicht nach Wunsch und man hatte teilweise Mühe den Rückstand im einstelligen Bereich zu halten. Halbzeitstand: 34:43


Die Towers starteten zwar gut ins dritte Viertel und konnten sich wieder auf 5 Punkte heranarbeiten, doch ein 4:0 Lauf der Gäste in den letzten 30 Sekunden verhinderte eine weitere Verkürzung.

Die Towers waren leider zu selten obenauf

Fotocredit: Alexander Burgschwaiger


Mit einer 10 Punkte Hypothek ging es in das Schlussviertel.

Dieses eröffneten die Kufsteiner mit einem 6:0 Run der die Hoffnungen auf einen Sieg wieder befeuerte. Leider verwandelten die Mozartstädter ihrerseits eiskalt die wichtigen Dreipunkter und die Offensivaktionen deer Towers waren zu eigensinnig.

Man kämpfte zwar bis zum Schluss und hielt die Partie bis zur Schlussminute spannend nur konnte das Spiel nicht mehr gedreht werden. Endstand 74:81


Scorer der Towers:


Giraldez 17, Trujillo 15, Bozak 13, Thaler 9, Pirchner 8, Diaz 5, Rodriguez 4, Thurner 3;


Stimmen zum Spiel:


Fabio Thaler, Spieler Kufstein: „Gratulation an Salzburg. Eine weitere Niederlage, die uns sehr ärgert. Wir waren lange auf Augenhöhe und haben durch entbehrliche Fehler verloren."


Dusan Oluic, Spieler Kufstein: „Toughe Niederlage. Wir waren lange auf Augenhöhe aber unsere Energie hat heute nicht gereicht. Wir kommen stärker zurück."


Lorenz Ruppert, Pressesprecher BBU: „Unter dem Strich sind wir zufrieden mit dem dritten Spiel im dritten Pflichtspiel. Die Kufsteiner haben es uns sicher nicht leicht gemacht, aber ich denke, die Zuschauer konnten ein spannendes, emotionales Match sehen. Wir freuen uns auf das Rückspiel."