Umkämpfter Sieg zum Saisonabschluss - Towers in Kapfenberg siegreich!

Das letzte Spiel der Saison führte die Pirlo Kufstein Towers am Tag der Arbeit in die Steiermark. In der Sporthalle Walfersam in Kapfenberg wartete das Future Team Steiermark auf die Festungsstädter.


Von Beginn weg konnten sich die Towers eine leichte Führung erarbeiten, mussten aber zur Kenntnis nehmen dass die jungen Steirer voller Elan das Spiel knapp gestalten. Die Towers Spieler boten ihrerseits eine der schwächsten Saisonleistungen. Es wurde gehadert und geschimpft mit den Schiedsrichtern (3 technische Fouls, 2 Unsportliche), Korbleger versemmelt und in der Verteidigung teilweise tief geschlafen.

20 Punkte und 12 Rebounds für Center Andres Diaz


Dennoch war man am Ende den Tick routinierter und konnte vor allem dank solider Leistungen vom Trio Bozak-Diaz-Thaler einen knappen 75:70 Sieg aus der Steiermark mitnehmen.


Kleine erfreuliche Randnotiz ist dass das u21 Gespann Rexhepi, Hossiep & Milovanovic gesamt 38 Minuten Einsatzzeit zum Saisonabschluss schnuppern konnte.


Damit ist die Debütsaison der 2.Basketball Bundesliga für die Pirlo Kufstein Towers beendet und man hält bei einer Bilanz von 11 Siegen und 14 Niederlagen sowie den 10. Platz bei 14 Teams.


Statistiken zum Spiel:

Basketball Austria


Stimmen zum Spiel:


Dimitri Sarikas, Coach Future Team: „Es war ein knappes Spiel. Meine Spieler haben das Herz am Spielfeld gelassen und ich bin sehr stolz auf sie. Das Team mit mehr Erfahrung und mehr Konzentration hat am Ende gewonnen.“


David Mlekusch, Spieler Future Team: „Heute haben wir als Team das beste Match der Saison gespielt. Wir waren immer knapp dran, wenn nicht sogar in Führung, aber zum Schluss fehlte uns die Konzentration und Coolness, die uns das Spiel gekostet hat.“


Markus Thurner, Coach Towers: „Ich bin wahnsinnig froh, dass wir im letzten Saisonspiel noch einen Sieg eingefahren haben. Ein großes Kompliment aber an das Future Team. Sie haben brav gespeilt und uns einen harten Kampf geliefert.“


Fabio Thaler, Spieler Towers: „Ein extrem schwieriges Spiel, wir haben es sicher ein wenig zu lasch genommen und uns nicht gut präsentiert, sind aber dennoch froh über den Sieg und dass wir die Saison erfolgreich abschließen konnten.“


-------------------------------------------------


Superliga u16 Qualifikation für Sportunion u16 Towers


Bereits am Samstag konnte sich die Towers u16 über einen 67:56 Sieg über den ATSE Graz freuen. Mit dem vierten Saisonerfolg überholten die Junior Towers noch die Kapfenberg Bulls und können die u16 Superliga (2. Liga) auf Platz 8 von 10 Teams abschliessen. Somit ist man für eine etwaige Teilnahme in der kommenden Saison fix qualifiziert.


Das Team um Marko Panic, Maxim Vervoort & Co konnte über die Saison hinweg eine tolle Entwicklung hinlegen und mauserte sich vom Abstiegskandidaten Nr. 1 zum ernstzunehmenden Mittelfeldteam. Viele der u16 Jungs sind auch nächste Saison noch in dieser Altersklasse spielberechtigt und man darf auf die weitere Entwicklung gespannt sein. #GLAUBANDICH

#LETSGOTOWERS