Kantersieg gegen dezimierte Feldkircher!

March 4, 2018

Am gestrigen Samstag kam es zum Duell Zweiter gegen Dritter in der Basketball

Regionalliga West. Die Feldkircher reisten nur zu siebt an und mussten mit Jakupi

und Khueny zwei ihrer besten Spieler vorgeben.

 

Die Towers waren durch Verletzungen und Krankheit ebenfalls dezimiert und mussten

auf Borkenstein, Rieder, Gil Fuentes und Paez verzichten.

 

Auf Seiten der Festungsstädter starteten Hribar, Gintschel, Cano Quintana, Leitgeb 

und Thaler ins Spiel.

 

Schnell entwickelte sich ein rassiges Spiel und die Gastgeber hatten angeführt durch

Fabio Thaler einen tollen Start in die Partie. Nach einigen Dreipunktern und Fastbreaks

wuchs die Führung zwischenzeitlich auf 25:7 heran. 

 

Peter Hribar zeigte ein tolles Spiel 

 

Nach etlichen Unkonzentriertheiten und schlechter Defense kamen die Vorarlberger

jedoch wieder heran und konnten Mitte des zweiten Viertels bis auf 28:27 verkürzen.

 

Nun führte Peter Hribar die Towers an und konnte mit seinen Distanzwürfen und Dribblings

zum Korb die Führung bis zur Halbzeit noch auf 40:32 ausbauen.

 

Der Start in die zweite Halbzeit gelang abermals den Mannen aus der Perle Tirols besser und

man konnte mit druckvoller Verteidigung etliche einfache Punkte erzielen. 

Auch Mario Cano Qintana und Florian Gintschel traten als Scorer in Erscheinung und konnten

sich jeweils über "Season Highs" freuen. 

                                                Elvin Rexhepi gab eine Talentprobe ab

 

 

Bereits am Ende des dritten Viertels schien die Begegnung beim Stand von 78:61 vorentschieden.

 

Doch auch das Schlussviertel wurde rasant begonnen und abermals war eine Pressverteidung

und viele getroffene Disstanzwürfe ausschlaggebend für den weiteren Ausbau der Führung.

 

Vor allem Peter Hribar war am Ende der Partie mit 33 Punkten und 6 verwandelten Dreipunktern

wohl der Mann der Partie. Mit Elvin Rexhepi und Alexander Höck konnten auch die zwei jüngsten Towers einiges an Spielzeit sammeln und es Coach Thurner auch mit Punkten danken.

 

Am Ende waren die Towers mit 105:74 siegreich und haben den zweiten Tabellenplatz nach

dem Grunddurchgang nun zu 99% sicher.

 

Scorer auf Seiten der Towers: 

Hribar 33, Thaler 21, Gintschel 19, Quintana 16, Nagele 6, Fiedler 2, Rexhepi 2, Höck 2,

Leitgeb;

 

 

#LETSGOTOWERS #CAMETOSTAY 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

AKTUELLE EINTRÄGE
Please reload

FOLLOW US
  • Facebook Classic
  • Twitter Classic
  • Google Classic

(c) KUFSTEIN TOWERS

riederbau.jpg
stihl_logo_weiß_blau.jpeg
tiroler_immobilien_logo_weiß_blau.jpeg
pirlo.jpg
generali_logo_weiß_blau.jpeg
alvi_logo_weiß_blau.jpeg