Kamingespräche Teil 2 - Interview mit Pirlo Group Geschäftsführer Wolfgang Schauer!

Zum Start der Saison 2018/2019 konnten die Kufstein Towers einen tollen Neuzugang vermelden. Dieser machte jedoch nicht mit Dunks, Dribblings & Würfen auf sich aufmerksam, sondern ermöglicht mit seiner Unterstützung die Fortsetzung & Professionalisierung von eben diesen.

Die Rede ist von der Pirlo Gruppe welche seitdem im Namen & Logo der Towers platziert ist.

Das Kufsteiner Traditionsunternehmen ist seit 1908 als Hersteller von Metallverpackungen tätig und national wie auch international erfolgreich.

Mit Wolfgang Schauer stand uns einer der beiden Geschäftsführer im Interview Rede & Antwort.

Wie kam es zur Zusammenarbeit mit den Kufstein Towers?

Die ernsthaften und konkreten Bemühungen, den Basketballsport in unserer Region wieder aus dem Dornröschen-Schlaf zu holen und auf einen Top-Level zu bringen, hat uns fasziniert. Daher haben wir uns entschlossen, die Kufstein Towers zu unterstützen. Werden die Mitarbeiter von Pirlo in diese Partnerschaft mit eingebunden?

Für die Belegschaft der Firma Pirlo ist es sicher ein neues und gutes Gefühl, dass ihr Arbeitgeber sich für sportliche Topleistungen in unserer Region engagiert. Basketball ist ein attraktiver Sport und besitzt international eine hohe Wertigkeit. Es gilt, das Potenzial in der Region zu bündeln und im ersten Schritt österreichweit für Furore zu sorgen.

Durch die mehrjährige Partnerschaft mit dem Verein und die Namensgebung "Pirlo Kufstein Towers" wird nicht nur ein direkter Bezug zum Unternehmen, sondern auch zu dessen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hergestellt. Wie passt das Towers-Sponsoring in die Markenstrategie von Pirlo?

Beim Basketball geht es um Dynamik, Leistung, schnelles und flexibles Handeln und um ein hohes Maß an Begeisterung der Akteure und des Umfeldes. Das sind alles Attribute, die zur Philosophie von Pirlo passen.

Die Basketballsportler besitzen meist eine im wahrsten Sinn des Wortes "überragende" Körpergröße, die für den Erfolg wichtig ist.

Und da auch das Unternehmen Pirlo überragende Produkte und Lösungen anbietet, ist auch in dieser Hinsicht eine gewisse Identifikation mit dem Basketballsport zu sehen. Was sind die Erfolgsfaktoren für langfristigen Erfolg?

Die Pirlo Kufstein Towers sind organisatorisch gut aufgestellt und die Vereinsführung ist mit Herzblut bei der Sache und weiß, was sie will.

Das sind sehr gute Voraussetzungen für eine nachhaltig erfolgreiche Sponsor-Partnerschaft. Sponsoring ist ja ein Geben und Nehmen und keine einseitige Geschichte. Gut finden wir auch, dass bei den Pirlo Kufstein Towers die Talente der gesamten Region (Kufstein-Wörgl und Umgebung) sowie auch internationale Leistungsträger eingebunden und gefördert werden.

Für das kurz- bis mittelfristige Ziel, der Aufstieg in die Österr. Basketball-Bundesliga, scheinen

sehr gute Voraussetzungen gegeben zu sein. Was würde ein Bundesliga-Team für Kufstein bedeuten?

Ein möglicher Aufstieg der Pirlo Kufstein Towers in die Bundesliga würde meiner Meinung nach starke Impulse und Begeisterung für diese Sportart bei der Jugend der Region und in ganz Tirol auslösen.

Basketball als schnelle und dynamische Sportart hat mehr verdient, als ein Mauerblümchen-Dasein zu fristen. Wir als Sponsorpartner wollen mithelfen, den Weg dahingehend zu unterstützen.

Vielen Dank für das Gespräch!

Fotocredit: Bezirksblätter Kufstein / Barbara Fluckinger

#LETSGOTOWERS #CAMETOSTAY

AKTUELLE EINTRÄGE
FOLLOW US
  • Facebook Classic
  • Twitter Classic
  • Google Classic

(c) KUFSTEIN TOWERS

riederbau.jpg
stihl_logo_weiß_blau.jpeg
pirlo.jpg
tiroler_immobilien_logo_weiß_blau.jpeg
mut logo footer.jpg
generali_logo_weiß_blau.jpeg
artdirection logo footer.jpg
alvi_logo_weiß_blau.jpeg