Aufstieg bleibt verwehrt - Pirlo Towers ein weiteres Jahr in 3.Spielstufe

Die Ligasitzung zur 2.Bundesliga vor dem Pfingstwochenende brachte leider keine positiven Nachrichten für die Pirlo Kufstein Towers.

Trotz verwehrter sportlicher Qualifikation als Tiroler Meister in einer Relegation, gaben wir Ende April pünktlich unseren Lizenzantrag an. Dieser wurde als "sehr gut" bewertet und die Performance der Pirlo Kufstein Towers brachte allerorts viel Lob ein.

Dennoch stieß das gewünschte Szenario einer Aufstockung der Liga inklusive Teilnahme der Towers auf wenig Zuspruch. Die Spielplangestaltung und Einhaltung mit einer ungeraden Teilnehmerzahl waren die Hauptargumente gegen die Aufstockung.

Zumindest steht man kurz vor einem Teilerfolg und es besteht eine große Chance, dass mit 2020/2021 die Relegation zwischen dem Letzten der 2.Liga und dem Landesverband-Kandidaten wegfällt.

Blick nach vorne, Ausrichtung bleibt klar!

Natürlich sind wir als Verein etwas enttäuscht und hätten uns einen Aufstieg gewünscht.

Wir werden aber auf keinen Fall Resignation einkehren lassen!

Der Verein ist sich nach internen Diskussionen einig, dieses Jahr zu nützen um die Strukturen der noch jungen Organisation weiter zu verbessern. Ebenso soll dem Nachwuchs größerer Aufmerksamkeit gewidmet werden und es gibt schon Pläne, das Angebot weiter zu vergrößern.

Ein weiteres Steckenpferd für die Towers könnte in Zukunft der Damenbasketball werden.

Das angebotene Damentraining erfreute sich in der vergangenen Spielzeit großer Beliebtheit und auch hier arbeitet man an einer Fortsetzung und einem Ausbau des Programms.

Die Towers Familie steht zusammen und arbeitet weiter an den Zielen!

Die Mission für die Saison 2020/2021 ist für das Herrenteam der Pirlo Kufstein Towers klar.

Man will das Double aus Tiroler Meisterschaft sowie Westliga in die Festungsstadt holen und nun endlich den Aufstieg erzwingen.

Eventuell wird das Westliga Final Four aus der Saison 2020/2021 im kommenden Herbst noch nachgeholt - die Towers haben sich jeweils mit den Spielorten Ebbs sowie Kufstein für die Austragung beworben.

Kaderplanung fortgeschritten - Julian Hartl verlängert!

Die Kaderplanung wurde ebenso in den letzten Wochen vorangetrieben und wir freuen uns die Verlängerung mit Julian Hartl bekannt geben zu können.

Julian hat sich in den vergangenen beiden Jahren als eine DER Stützen des Herrenteams etabliert und ist als u10 Trainer mittlerweile nicht mehr wegzudenken.

Julian Hartl ist auch in Zukunft im Towers Trikot zu bewundern

Es freut uns sehr, dass wir mindestens eine weitere Saison mit ihm planen können und er sich trotz Angeboten von höherklassigen Teams für die Towers entscheidet.

"Natürlich ist es ehrlich gesagt "mühsam" eine weitere Saison auf den Aufstieg zu warten, aber ich gehe dennoch voller Überzeugung den Weg mit den Towers mit. Das Team ist auf Erfolgskurs und die Rahmenbedingungen sind meiner Meinung nach hier besser als bei 70% der 2.Liga Teams.

Ich habe von Beginn weg gesagt, ich bleibe bis zum Aufstieg hier, und halte natürlich mein Versprechen. :-) " ,so Julian Hartl zu seiner Verlängerung.

Die Gespräche mit den restlichen Spielern des letztjährigen Kaders waren ebenso positiv und wir sind sehr zuversichtlich Coach Thurner einen starken Kader zur Verfügung stellen zu können.

Einzig der Abgang von Raphael Miksch ist fix, er wird nach 1,5 Jahren leider nicht mehr das Towers Trikot überstreifen. Wir bedanken uns sehr bei Raphael für seinen tollen Einsatz!

Einmal mehr bedanken wir uns zum Abschluss bei sämtlichen Sponsoren, Partnern, Helfern, Nachwuchspielern, Eltern und vielen mehr für eine tolle Saison 2019/2020 - wir greifen nun erst recht an!

#TOWERSHOCHZWEI #MEHRDENNJE #MISSION2021

AKTUELLE EINTRÄGE
FOLLOW US
  • Facebook Classic
  • Twitter Classic
  • Google Classic

(c) KUFSTEIN TOWERS

riederbau.jpg
stihl_logo_weiß_blau.jpeg
pirlo.jpg
tiroler_immobilien_logo_weiß_blau.jpeg
mut logo footer.jpg
generali_logo_weiß_blau.jpeg
artdirection logo footer.jpg
alvi_logo_weiß_blau.jpeg