top of page

Arte Hotel Cup 2023 bringt erstmaligen Sieg der Gastgeber!

Am vergangenen Wochenende fand in der Kufstein Arena bereits der 7. Internationale arte Hotel Cup statt.


Die TG Veitshöchheim als zweimaliger Gewinner, Stammgäste Grasshoppers Zürich, Newcomer Chiemgau Baskets und die gastgebenden Pirlo Kufstein Towers stellten das Teilnehmerfeld.


Am Samstag war Halbfinaltag und im ersten Spiel kam es zum Duell Veitshöchheim gegen Zürich. Die Schweizer reisten ohne einen verletzten Spieler an sowie ohne den erst diese Woche ankommenden Importspieler. Somit war vorab bereits ein schweres Spiel für das junge Team gegen die erfahrenen Franken aus Veitshöchheim abzusehen.


So kam es auch. Die Deutschen waren unglaublich treffsicher vom Dreipunkter und konnten auch unter dem Korb ihre Größe geschickt ausnutzen.

So war es nicht verwunderlich dass bereits zur Halbzeit ein 50:20 Zwischenstand zustande kam. Bis zum Ende der Partie konnten die Titelverteidiger das Tempo weiter anziehen und souverän 100:50 gewinnen.


Im zweiten Halbfinale trafen die Pirlo Kufstein Towers auf die Chiemgau Baskets.

Dieses Spiel war deutlich ausgeglichener und die Festungsstädter taten sich gegen die Chiemgauer rund um Adrian Mitchell und US Profi Vince Garrett lange schwer.


Erst Mitte der zweiten Halbzeit konnten die Towers langsam davonziehen, vor allem durch die starke Leistung von Duje Putnik. Am Ende stand ein sicherer 92:74 Endstand.


Actiongeladener Sonntag


Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Platzierungsspiele.

Im Spiel um Platz 3 bekamen die doch zahlreichen Zuseher ein tolles Spiel zwischen den Chiemgau Baskets und den Grasshoppers Zürich zu sehen.


Das Spiel schwankte hin und her und bot sogar eine spannende Overtime.

Dort konnten sich die Schweizer haarscharf durchsetzen und das Spiel für sich entscheiden.


Im großen Finale zwischen den Pirlo Kufstein Towers und der TG Veitshöchheim waren von Beginn weg die Towers tonangebend und konnten sich eine Führung erarbeiten. Diese wuchs bis zur Halbzeit auf 50:37 an.


Dieser Vorsprung schmolz in der zweiten Hälfte zunehmend doch es gelang den Franken nie den Rückstand ganz zu egalisieren.

2 Minuten vor Schluss kamen die Veitshöchheimer auf 4 Puntke ran aber ein Dreier von Putnik plus anschließender Korbleger von Pujadas führten zum Erfolg.


Damit gelang den Towers der erste Erfolg im arte Hotel Cup in der 7. Auflage!


Wir bedanken uns sehr herzlich bei den teilnehmenden Teams fürs Kommen!

Ein großes Dankeschön geht auch an unseren langjährigen und treuen Turniersponsor das arte Hotel Kufstein! Ebenso bedanken wir uns bei unseren Turnierpartnern Kufsteinerland sowie Kufnet!


Der arte Hotel Cup ist historisch gewachsen und mittlerweile eine Institution.

Hatten wir zu Beginn die ein oder anderen Schwierigkeiten ein tolles Teilnehmerfeld aufzustellen, bekommen wir mittlerweile Anfragen ob noch Platz ist.


Zusätzlich war mit der u16 von Zürich dieses Jahr auch erstmalig ein internationales Nachwuchsteam zu Gast und lässt uns hoffen den arte Cup bald auch um eine Nachwuchskategorie zu erweitern.


Zahlen & Fakten zum Arte Cup 2023:


Knapp 100 aktive Basketballer

6 hochklassige Spiele

70 Nächtigungen in Kufstein

80 Gäste beim "Tournament Dinner" im Restaurant Purlepaus

Über 10.000€ konsumistischer Konsum der Gäste

bottom of page