Die Pirlo Kufstein Towers untermauern mit einer geschlossenen Teamleistung erneut ihre Heimstärke!

Am Samstag kam es für die Towers zum bereits dritten Aufeinandertreffen mit den Basket Flames aus Wien. Wie schon in den vorigen Begegnungen mit den Bundeshauptstädtern, gingen die Towers auch in dieser Partie wieder als Favoriten zum Jumpball in der Kufstein Arena.

Zwar konnten die Basket Flames nach nur 15 Spielsekunden mit einem Dreipunktewurf das erste Mal in Führung gehen, doch sollte dies auch das letze Mal gewesen sein. Nach zwei Spielminuten übernahmen die Towes die Führung und behielten diese bis zum Schlusspfiff. Die Kufsteiner überzeugten variantenreich in der Offensive gegen die ersatzgeschwächten jungen Wiener. Der Ball wurde geteilt (27 Assists der Towers) und freie Mitspieler gefunden. Besonders in der Zone setzen sich die physisch überlegenen Insidespieler der Towers immer wieder durch (Punkte in der Zone 60:22 für die Towers). Auch von jenseits der Dreierlinie konnte solide abgeschlossen werden (41% 3p%).

Einzig nach der Halbezeitpause (49:22) stockte etwas die Offensive der Kufstein Towers, wodurch die kämpfenden Basket Flames das dritte Viertel knapp für sich entscheiden konnten (15:19). Im Schlussviertel kam bei beiden Teams aber wieder Spielfluss auf und alle Spieler konnten auch eingesetzt werden.


Der souveräne Auftritt der Pirlo Kufstein Towers wurde durch den deutlichen 97:64 Sieg belohnt und die Heimstärke der Towers fortgesetzt!


Besonders erfreulich:

  • Trotz schönem Wetter und Osterwochenende, besuchten treue und neue Zuseher das Match, um die Towers zu unterstützen und gute Stimmung zu tanken.

  • Die jungen Spieler Hossiep, Rexhepi und Kizildogan wurden von Coach Thurner schon im ersten Viertel eingesetzt, konnten weitere Spielerfahrungen sammeln, sich unter anderem durch Einsatz am Rebound beweisen und auch ins Scoreboard eintragen.

Schnappe deine Freunde, Mitarbeiter, Verwandten, Bekannten, Tinder-Date(s), Chefs, Nachbarn,... und komm am Sonntag 18.04. um 17:00 in die Kufstein Arena zum LETZTEN HEIMSPIEL einer herausfordernden Saison 2021/22. Die Towers möchten unbedingt ihre Heimsiegserie fortsetzen - mit den Wörthersee Piraten als Gegner ist ein spannendes Match und harter Kampf zu erwarten!

Andres Diaz überzeugte mit einer starken Performance!

Stimmen zum Spiel:

Markus Thurner, Head Coach Towers: „Danke an die ersatzgeschwächten Basket Flames für den tollen Fight heute. Wir waren heute unter dem Korb einfach überlegen und es war schön, den jungen Spielern Einsatzzeit geben zu können." Renaldo O'Neal, Head Coach Flames: „Mit dem Osterturnier in Wien war es für uns diese Woche nicht möglich zu trainieren, aber Gratulation an Kufstein zum Sieg und ich wünsche ihnen alles Gute für den Rest der Saison." Mario Gatto, Präsident Flames: „Gratulation an Kufstein, bei uns hat es sicher nicht an der Anreise gelegen. Wir waren irgendwie einfach nicht ‚ready' zu kämpfen. Ich sehe da sehr viel Arbeit auf die Trainer und auf jeden einzelnen Spieler zukommen. Dafür haben wir in der Offseason ja genug Zeit. Ich hoffe, dass es im nächsten Spiel gegen Klagenfurt ein bisschen besser wird."

Statistik zum Spiel:

https://livestats.dcd.shared.geniussports.com/u/OEBL/2077393/


alphaReal Highlights zum Heimspieltag: