top of page

Emotionen und Spannung beim Festungsderby!

Das Match der Festungsstädter zwischen den Pirlo Kufstein Towers und der BBU Salzburg hielt was Derbies eben so versprechen: Action, Trash Talk und Kampfgeist!

Nervös begannen die Towers das Match der 12. Runde im Grunddruchgang der B2L am Sonntag in der Sporthalle Ebbs.


Die ersten drei Würfe fanden nicht ins Ziel, ehe Kraljic die ersten Punkte für die Kufsteiner anschreiben konnte aber auch weiterhin passierten den Towers noch zu viele Fehler - so konnten die Salzburger schnell eine 7:2 Führung herausspielen. Die Towers fanden ab da jedoch immer besser ins Match und konnten Mitte des ersten Viertels, durch einen 3er von Bozak, das erste Mal mit 12:11 in Führung gehen und in der Folge das erste Viertel schlussendlich ausgeglichen mit 24:24 beenden.

Im zweiten Viertel folgte dann die stärkste Phase der Towers. Fastbreaks und eine gute Verteidigung zeichnete das Spiel der Towers bis zur Halbzeitpause aus und natürlich Bozak, der alleine in diesem Viertel 10 Punkte scorte.

Mit einer zuversichtlich stimmenden 45:37 Führung ging es also für die Halbzeitpause in die Kabine.


Allerdings ließ die Leistung in der zweiten Halbzeit deutlich nach, wodurch die Salzburger ihren Rückstand schrittweise verkürzen und sogar das inzwischen hitzig geführte dritte Viertel mit drei Punkten in Führung beenden konnten.

Im letzten Viertel versuchten die Towers natürlich noch die Wende zu schaffen und den Sieg zu ergattern . Offensiv zeigte sich vor allem Fadion in Spiellaune und konnte die Towers noch lange in Schlagdistanz halten, ehe die BBUler durch abgebrühtes Kombinationsspiel ihren Vorsprung weiter ausbauen und den Abstand und somit den Sieg bis zum Schlusspfiff verwahren konnten.

Fadion hatte einen couragierten Auftritt


Mike Pilger, Obmann Towers

„Gratulation an Salzburg zum Sieg. Für uns wäre eigentlich mehr drinnen gewesen. In der ersten Halbzeit haben wir sehr konzentriert gespielt, vor allem in der Verteidigung besser als zuletzt. In der zweiten Halbzeit haben uns in den entscheidenden Situationen leider die richtigen Antworten gefehlt. Daher geht der Sieg für Salzburg schon in Ordnung.“


Statistiken


Ausblick

Das kommende Wochende ist spielfrei, ehe es am 22.01. auswärts gegen die Upper Austrian Baller zur Sache gehen wird. Das nächste Heimspiel findet am Samstag den 04.02. um 18:30 in der Kufstein Arena statt. Gegner ist das junge und hungrige Team der Vienna United, die ein heiß umkämpftes Match versprechen.


Comentarios


bottom of page