Erneut knappe Niederlage - Towers erlitten Derby Pleite

Es soll noch nicht sein mit dem ersten Saisonsieg in der 2.Basketball Bundesliga.

Beim Tiroler Derby im Innsbrucker Landessportzentrum halten die Pirlo Kufstein Towers lange mit, müssen sich am Ende jedoch einmal mehr knapp geschlagen geben.


Zum Spiel:

Die Raiders kommen deutlich besser in die Begegnung und liegen nach schlechten offensiven Entscheidungen der Towers rasch 8:0 in Führung.

Ignacio Giraldez schreibt mittels Freiwürfen das erste Mal an, doch der Raiders Lauf geht vorerst weiter. Beim Stand von 4:17 aus Sicht der Towers erfolgt ein Timeout von Coach Thurner.


Die Festungsstädter kommen bis zum Viertelende heran und finden vor allem in Person von Paul Rodriguez zurück ins Spiel.

Bis zur Mitte des zweiten Viertels sind die Kufsteiner wieder auf 7 Punkte dran doch es sind an diesem Abend immer wieder die exzellent aufgelegten Raiders Legionäre Tomic und Habat die die Towers auf Distanz halten können.


Zur Halbzeit liegen die Towers mit 41:53 zurück.

Paul Rodriguez lieferte ein tolles Spiel


Im dritten Viertel gelingt ein rascher 4:0 Run und die Hoffnung auf ein Comeback ist wieder da. Nach Punkten von Andres Diaz und Thomas Pirchner ist man drei Minuten vor Viertelende nur mehr vier Punkte getrennt.

Doch in genau dieser Phase häufen sich die Reboundschwächen der Towers an diesem Abend. Trotz nummerischer Überlegenheit am Brett greifen die Raiders zu und erarbeiten sich häufig zweite Chancen. Dies und ein Buzzerbeater zum Viertelende sorgen für einen 67:77 Rückstand zum Viertelende.


Im Schlussviertel ist die Begegnung weiter umkämpft, hitzig und spannend doch leider können die Towers den Rückstand nicht auf weniger als 6 Punkte verringern.

Zu stark sind die Raiders Legionäre an diesem Tag, zu unkonzentriert und mit zu wenig Energie zeigen sich die Kufsteiner.


Nach einigen Fouls um die Zeit zu stoppen können die Innsbrucker den Vorsprung noch leicht ausbauen und sich am Ende über einen 93:84 Heimerfolg freuen.


Somit sind die Swarco Raiders Tirol weiter unbesiegt diese Saison und die Towers laufen dem ersten Meisterschaftserfolg weiter hinterher.


Vorschau auf Sonntag 31.10. 17:00 Heimspiel gegen KOS in der Kufstein Arena

Am Sonntag soll alles ganz anders werden.

Die Kufstein Arena ist zurück als Heimstätte der Towers und wird sich erstmals mit Ganzfeldkörben einem breiten Publikum präsentieren. Wir hoffen auf zahlreichen Support und wollen mit euch gemeinsam den ersten Bundesliga Erfolg der Kufsteiner Basketballgeschichte feiern!


Scorer der Towers vs Raiders:

Bozak 21, Diaz 15, Giraldez und Thaler je 13


Stimmen zum Spiel:


Amir Medinov, Coach Raiders: „Erstens ist der Sieg das Wichtigste. Zweitens bin ich sehr begeistert von Noah und Dennis (Anm. der Red.: Acheampong und Sparber), die in den letzten Minuten eine starke Leistung gezeigt haben.“


Ziga Habat, Spieler Raiders: „Es war wirklich ein hartes Spiel, aber wir sind fokussiert geblieben. Wir können eine bessere Defense spielen, aber wir waren sehr gut in der Offensive. Danke an unsere Fans.“


Markus Thurner, Coach Towers: „Es ist super ein Zweite-Liga-Derby gegen die Raiders zu spielen. Vor der Kulisse, wo ich vor 15 Jahren auch gespielt habe, leider mit dem schlechteren Ende für uns. Wir werden aber weiterarbeiten bis es zum ersten Sieg reicht.“


Luka Bozak, Spieler Towers. „Es war ein schweres Spiel für uns. Gegen ein Team wie die Raiders muss man eine harte Defense spielen und das haben wir heute nicht geschafft. Wir müssen das in den nächsten Spielen besser machen.“


#LETSGOTOWERS #JOBSNOTFINISHED