Heimspiel gegen die Basket Flames Wien steht an - Towers wollen Heimfestung verteidigen

In der dritten Runde der 2. Bundesliga Play-Downs treffen die Pirlo Kufstein Towers auf die Basket Flames Vienna.


Die beiden Schlusslichter der Capital West Conference treffen in dieser Saison bereits zum dritten Mal aufeinander, bei den vorherigen Duellen konnten sich die Towers jeweils durchsetzen.


Im Play-Down halten beide Mannschaften bei einer Bilanz von einem Sieg und einer Niederlage. Die Towers konnten sich am "grünen Tisch" über ein 20:0 gegen die Deutsch Wagram Alligators freuen, die Basket Flames konnten das Future Team Steiermark in der letzten Woche knapp schlagen.


Die Gäste:

Die Wiener gehen diese Saison mit einem sehr jungen Team an den Start und geben den hauseigenen Talenten sehr viel Spielzeit. Neben dem Future Team Steiermark haben sie somit sicher den jüngsten Altersschnitt in der Liga.


Der Erfolg ließ im Grunddurchgang bei nur zwei Erfolgen in 19 Partien noch auf sich warten doch der Fokus liegt auf der kommenden Saison.


Topscorer bei den Wienern ist der Vorarlberger Fabio Söhner der mit exzellenten Statistiken glänzt. Jedoch war Söhnel zuletzt verletzt und ist für das Spiel in Kufstein fraglich.

Kapitän Trujillo ist wieder zurück im Towers Kader


Die Lage der Towers:

Die Towers sind im Vergleich zum Mistelbach Gastspiel wieder vollzähliger.

Kapitän Trujillo ist wieder fit von seiner Fußgelenksverletzung, Fabio Thaler ist auch wieder fit und einsatzbereit. Auch bei den Towers werden wieder einige junge Spieler im Kader stehen und für einen Einsatz und Bundesligaminuten bereit sein.


Es gilt die zuletzt großartige Heimbilanz weiter zu verbessern und den gesamt sechsten Heimsieg in Folge zu erringen.


3. Spieltag der 2.Bundesliga Play-Downs

Pirlo Kufstein Towers vs. Mistelbach Mustangs

SA 16.04. 18:00 Kufstein Arena