Klare Niederlage bei Arena Comeback - KOS Celovec zu stark

Es war angerichtet - die Kufstein Arena erstrahlte nach vier langen Jahren Arbeit als Ganzfeld Basketball Arena und war Gaststätte des ersten Bundesliga Spiels auf Kufsteiner Boden.


Leider zeigten sich die Pirlo Kufstein Towers an diesem Tag nur organisatorisch von ihrer Sahneseite. Am Spielfeld kam nach soliden 15 Minuten ein fast schon unerklärlicher Einbruch der nur kurz nach der Halbzeit gestoppt werden konnte.


Schlussendlich fuhren die Gäste aus Klagenfurt einen mehr als verdienten 65:95 Erfolg ein.

Ignacio Trujillo erreichte als Einziger Towers Akteur Normalform


Nach drei knappen Niederlagen zu Saisonbeginn ist dies nun die erste deutliche Niederlage. Hoffentlich ein (weiterer) Weckruf zur richtigen Zeit.

Die Towers müssen sich nun schnell aufraffen um in der 2.Basketball Bundesliga sportlich anzukommen.


Wir bedanken uns bei rund 200 Gästen für die tolle Stimmung! Ihr hättet euch definitv stärkere Towers verdient. Bitte gebt uns noch eine Chance.


Nächstes Heimspiel - Sonntag 21.November 17:00, Kufstein Arena

Tiroler Derby vs Swarco Raiders Tirol


Scorer der Towers:

Trujillo 20, Giraldez 13, Diaz 12


Stimmen zum Spiel:


Michael Pilger, Obmann Towers: „Desolate Vorstellung vor unserem Heimpublikum. Kos war uns in allen Belangen überlegen.“


Markus Thurner, Coach Towers: „Ganz schwaches Spiel meiner Mannschaft. Eine Analyse fällt bei solch einem kollektivem Versagen schwer.“


Andi Smrtnik, Spieler KOS: „Am Anfang haben wir uns sehr schwergetan, Kufstein war sehr motiviert und es war eine sehr ausgeglichene erste Halbzeit. Im dritten Viertel konnten wir endlich unsere Qualität zeigen und mit einer starken Defense das Spiel gewonnen.“


Samuel Seher, Spieler KOS: „In diesem Spiel konnten endlich zeigen, dass wir als Team gut zusammenspielen und haben das Spiel verdient in dieser Höhe gewonnen.“


#LETSGOTOWERS #JOBSNOTFINISHED