Niederlage in Mistelbch

Viel Lehrgeld zu zahlen gab es am vergangenen Samstag für die PIRLO Kufstein Towers gegen die Mistelbach Mustangs. Von Beginn weg wurden die Towers von den Mustangs überrannt. Besonders die Verteidigung fand an diesem Abend keinerlei Struktur und so konnten die Mistelbacher ein ums andere Mal leichte Punkte erzielen. Das erste Viertel ging daher mit 31:20 an die Mustangs. Im zweiten Viertel ging es in ähnlicher Tonart weiter. Während die Mistelbacher leichte Punkte in der Zone herausspielten und auch ihre Distanzwürfe sicher trafen, bestand die Offensive der Towers aus Einzelaktionen, sodass der Rückstand bis auf 21 Punkte anstieg, ehe ein kleiner Run der Kufsteiner den Rückstand wieder auf -13 Punkte zur Halbzeitpause verkürzen konnte.


Dieser Hoffnungsschimmer wurde jedoch im dritten Viertel durch die Mustangs gleich wieder erstickt und das Spiel vorentschieden. Mit 58:85(!) ging es in das letzte Viertel, in dem beide Teams allen ihren Spielern reichlich Einsatzzeit gaben. Mit 83:109 ging schließlich das Match, in dem die Mustangs in allen Belangen überlegen waren, zu Ende.


Erfreulich ist, dass der erst 15jährige Tower Marco Panic über 10 Spielminuten Erfahrungen sammeln konnte und Okongo sein Debüt im Towers-Dress lieferte. Nach der langen Verletzungspause war ihm jedoch verständlicherweise noch der „Rost“ anzumerken. Bozak zeigte am Samstag wieder einmal, warum er zu den Topspielern der Liga gehört: Mit 34 Punkten, 4 Rebounds und 4 Assits zeigte er nicht nur statistisch sein Können, sondern zeichnete sich vorallem durch seinen Einsatz und Kampfgeist positiv aus.

Für Bozak & Co war Mistelbach keine Reise wert


Nach dem Sieg im Cup gegen die BBU Salzburg und der ansprechenden Leistung im Ligamatch gegen die Dornbirn Lions, war die Darbietung gegen die Mustangs schlichtweg enttäuschend. Nun heißt es an den aufgezeigten Defiziten schnellstmöglich und fokussiert zu arbeiten und mit vollem Einsatz in das nächste Match am kommenden Samstag 22.10 um 18:30 in der Kufstein Arena zu gehen!


Stimmen zum Spiel


Luka Bozak, Spieler Towers: „Es war ein hartes Spiel, Gratulation an Mistelbach. Sie haben gezeigt, dass sie oben mitspielen wollen. Wir haben schlecht gespielt und müssen daraus viel lernen.“


Statistiken


Alle Statistiken: https://www.basketballaustria.at/spiele?game_id=5746908&season_id=125022



Ausblick


Am Samstag 22.10. geht’s um 18:30 in der Kufstein Arena gegen Haustechnik Güssing Blackbirds im Grunddurchgang der Meisterschaft weiter. Der letztjährige Vizemeister ist ein absolutes Topteam der Liga und konnte in den vergangenen Jahren mehrmals den Titel gewinnen.


Samstag 22. Oktober 18:30, Kufstein Arena

PIRLO Kufstein Towers vs. Haustechnik Güssing Blackbirds

2. Basketball Bundesliga, 3. Spieltag

Features: DJ P. Baddy, Buffet, Gewinnspiel uvm.