Cup Sieg im Westderby -Towers bezwingen Dornbirn Lions in Thriller

Aktualisiert: 2. Juni

Was für ein Saisonauftakt in der Sporthalle Ebbs! Die Pirlo Kufstein Towers hatten die Ehre die österreichische Basketballsaison zu eröffnen und dies gleich mit einem spannenden Westderby präsentiert von der Sparkasse Kufstein.


Die Gastgeber kamen besser in die Partie und konnten sich rasch einen 10 Punkte Vorsprung erspielen. Das Spiel wurde sehr intensiv geführt und beide Teams hatten den sprichwörtlichen Fuß am Gaspedal. Bereits im Anfangsviertel war das Visier der Towers Schützen gut eingestellt und man konnte vier Dreier einnetzen.


Dornbirn wurde vor allem von den Legionären Zaraidonis und Tsimidis im Spiel gehalten.

Luka Bozak wurde beim Debüt gleich Man of the Match #GLAUBANDICH


Das zweite Viertel ging intensiv weiter und wurde ausgeglichen gestaltet. Luka Bozak führte die Towers mit einer starken Leistung zu einer 55:45 Halbzeitführung.


Zu Beginn der zweiten Halbzeit versuchten sich beide Teams in einer Zone. Dies sollte den Lions zuerst besser liegen und ihre Schützen nützten die späten Defensivrotationen geschickt aus. Dadurch konnten sie innerhalb von 8 Minuten das Spiel drehen und sogar mit 66:68 in Führung gehen.


Die Kufsteiner wurden erst durch die Einwechslung von Thomas Pirchner wieder wach. Der 2,08 Center erzielte 11 Punkte in fünf Minuten und war eine Macht unter den Brettern. Dies gepaart mit dem fünften Dreipunkter von Luka Bozak verhalf den Towers zu einer 90:82 Führung.

Im Anschluss wurde die Partie nochmal hitziger und die Vorarlberger Gäste brachten die Towers mit Fouls an die Freiwurflinie.

Dort blieben Paul Rodriguez und der stark aufspielende Ignacio Trujillo jedoch cool, und netzten trotz nie aufgebender Gäste, souverän ein.


Am Ende leuchtete ein toller 100:93 Erfolg von der Anzeigetafel. 😍🏀🔥


Scorer der Towers:

Bozak 29, Trujillo 19, Pirchner 13, Oluic 11, Thaler 11, Rodriguez 9, Diaz 5, Hossiep 3, Miller, Höck, Kizildogan.


Statistik Highlights:

Point Guard Luka Bozak hatte mit 26 Punkten und einer Effektivität von 30 einen Sahnetag. Besonders hervorzuheben sind auch die 19 Punkte bei tollen Quoten von Ignacio Trujillo.


Gleich fünf Towers scorten zweistellig, was die geschlossene Teamleistung dokumentiert.

Fabio Thaler gelang mit 14 Rebounds ein (Michael) Double-Double.


Dem gerade erst 17 gewordenen Luis Hossiep gelang bei der Bundesliga Premiere gleich ein Dreipunkter.


Vorschau

Somit stehen die Pirlo Kufstein Towers in der nächsten Cuprunde. Dort geht es nächste Woche auswärts gegen den Sieger der Partie Mattersburg Rocks gegen das Future Team Steiermark. Bei einem Sieg der Rocks kommt es zu einem Wiedersehen mit Ex-Tower Julian Hartl.


Bereits vormerken:

Erstes Heimspiel der 2. Basketball Bundesliga

Samstag, 16. Oktober 18:30, Sporthalle Ebbs,

Pirlo Kufstein Towers vs. BBU Salzburg